August-Treffen 2014 des FKeB in Weimarschmieden

29.08.2014 Der Förderkreis extensive Bienenhaltung (FKeB) ist eine Gemeinschaft von Bienenhaltern aus der Region, die sich in monatlichen Treffen austauschen und Themen rund um die Imkerei diskutieren. Zum Augusttreffen 2014 traf sich die Community bei mir in Weimarschmieden, wobei Landwirt Horsch von seinen Erfahrungen zur Bio-Umstellung seines Betriebs berichtete.

Nach meiner Begrüßung stellte Herr Horsch sich und seinen landwirtschaftlichen Betrieb vor. Hierbei ging er auch genauer auf die Unterschiede zwischen einem Bio- und einem konventionellen Ackerbaubetrieb ein.

Anschließend machten wir einen kleinen Rundgang um Weimarschieden mit dem Ziel meines Bienwagens und der dortien Blühfläche.

An verschiedenen Ackerflächen machten wir während unseres Rundgangs halt und Herr Horsch erzählte uns Interessantes aus der betrieblichen Praxis, wie etwa die Besonderheiten seiner schonenden Bodenbearbeitung. Bei den zahlreichen Fragen rund um Blühflächen stand uns Herr Horsch ausgiebig Rede und Antwort.

Am Ende des Rundgangs betrachteten wir noch kurz meine Bienenvölker, welche direkt am Wohnhaus stehen. Auf ein Öffnen der Dadant-Beuten verzichteten wir, schließlich war es schon etwas spät und somit die Temperaturen etwas kühl.

 

Deshalb setzten wir uns im Haus noch zusammen und diskutierten bei Kartoffelsuppe und Bier rege zahlreiche Themen.